klangsucher.de

Christoph Garbe

Gesang, Chorleitung

Email: 

kontakt@klangsucher.de


Auftritte Sologesang: 

2024:

  • Fr, 5. Januar, 18 Uhr, Ev.-Luth. Apostelkirche Weilheim, Neujahrskonzert  "Drei Kön´ge wandern aus Morgenland" mit Dekanantskantorin Gundula Kretschmar, Orgel: Geistliche Lieder von Reger, Cornelius, Purcell, Britten, Garbe. Der Eintritt ist frei.
  • Sa, 3. Februar, 18 Uhr, St. Clemens, Eschenlohe, Messfeier zu Mariä Lichtmess:  J.S. Bach: Ich habe genug (BWV 82) - Basssolokantate zu Mariä Lichtmess mit Laurent Wehrsdorf, Orgel
  • Karfreitag, 29. März, 15 Uhr, München, Dom, Cappella Cathedralis und Domchor unter der Leitung von Domkantor Benedikt Celler: Schütz: Johannespassion (kleines Solo)
  • Maiandacht am So, 12. Mai, 18.30 Uhr, Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt auf dem Hohenpeißenberg: Geistliche Lieder von Ravel: Chanson Épique, Reger: "Ich sehe dich in tausend Bildern" u.a. mit Dekanantskantorin Gundula Kretschmar, Orgel. Der Eintritt ist frei.
  • So, 30. Juni, 10 Uhr, Ev.-Luth. Apostelkirche Weilheim, Gottesdienst:  Tomás Luis de Victoria: Domine, non sum dignus / Mendelssohn: "Jauchzet dem Herrn, alle Welt (op. 69,1) und weitere Werke. Vokalensemble mit Annegret Endt und Tanja Herde im Sopran, Julia Garbe und Gabriela Sampel im Alt, Karl-Heinz Bierlein und Matthias Maedge im Tenor sowie Felix Rückner im Bass. Der Eintritt ist frei.

2023:

  • Messfeier am So, 12. Februar, 10 Uhr, München, Dom, Cappella Cathedralis unter der Leitung von Domkantor Benedikt Celler: Lasso: Missa super Frère Thibault  
  • "Es war, als hätt´ der Himmel..." Sonntag, 5. März, katholischer Pfarrsaal St. Michael, Peiting, 17 Uhr: Romantischer Liederabend mit Werken von Brahms, Dvořák, Schubert und Schumann mit Laurent Wehrsdorf, Klavier
  • Donnerstag, 30. März, Schondorf, Rathaus (Sitzungssaal), ab 19.30 Uhr: Gesangsimpovisationen über 11 Haikus zu 11 Bildern Solo mit Loop-Live-Technik im Rahmen der Finissage der Ausstellung von Sigrid Wever  www.sigridwever.de
  • Karfreitag, 7. April, Apostelkirche Weilheim, 18 Uhr: Solo in Bach: Ich habe genug (BWV 82) mit Dekanantskantorin Gundula Kretschmar
  • Ostersonntag, 9. April: St. Michael, Peiting (9 Uhr): Mozart: Krönungsmesse KV 317 mit Annette Müller, Leitung
  • So, 7. Mai, 18 Uhr, Ichenhausen, Ehemalige Synagoge: Im Rahmen des Konzerts Dozent*innen live zum 40-jährigen Jubiläum der Berufsfachschule für Musik Krumbach:  Loewe: Odins Meeresritt mit Gerhard Abe-Graf, Klavier
  • Vesper am Do, 18. Mai, Christi Himmelfahrt, 17.15 Uhr, München, Dom, solistisch besetzte Cappella Cathedralis unter der Leitung von Domkapellmeisterin Lucia Hilz: Mehrstimmige Vespergesänge
  • Samstag, 27. Mai, 11 Uhr, St. Michael, Peiting: Monteverdi: Laudate Dominum mit Annette Müller, Orgel.
  • Messfeier am So, 12. Februar, 10 Uhr, München, Dom, Domchor unter der Leitung von Domkantor Benedikt Celler: Basssolo in Liszt: Missa Choralis
  • Dienstag, 1. August bis Samstag, 5. August 2023, täglich von 11 – 13 Uhr, Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt auf dem Hohenpeißenberg: GEISTLICHE MUSIK NAHE AM MENSCHEN Gesangsimprovisationen über geistliche Texte (Loop-Live-Technik) - Zuhörer/innen können kommen und gehen, wann sie wollen. Der Eintritt ist frei - Spenden helfen, Unkosten zu decken
  • So, 27. August, 15.30 Uhr, Finning, Kapelle St. Sebastian (St. Sebastian 15, 86923 Finning): Vom Himmel auf Erden oder vom Irdischen in GottItalienische und deutsche Barockmusik mit Instrumental- und Vokalwerken von Frescobaldi, Monteverdi und J.S. Bach mit Laurent Wehrsdorf (Spinett) im Rahmen des Kapellentages der AmmerSEErenade. Der Eintritt ist frei - Spenden kommen der Erhaltung der Kapelle zugute
  • So, 27. August, 20 Uhr, Kirche St. Johannes Baptist (Weilheimer Str. 2, 86935 Rott): Vom Himmel auf Erden oder vom Irdischen in Gott (extended version) - Italienische und deutsche Barockmusik  mit Instrumental- und Vokalwerken von Frescobaldi, Monteverdi und J.S. Bach mit Laurent Wehrsdorf (Spinett). Der Eintritt ist frei - Spenden helfen, Unkosten zu decken
  • Dienstag, 5. September bis Samstag, 9. September 2023, täglich von 11 – 13 Uhr, Maria-Hilf-Kirche in der Fußgängerzone Murnau: GEISTLICHE MUSIK NAHE AM MENSCHEN Gesangsimprovisationen über geistliche Texte (Loop-Live-Technik) - Zuhörer/innen können kommen und gehen, wann sie wollen. Der Eintritt ist frei - Spenden helfen, Unkosten zu decken
  • Gottesdienst am So, 1. Oktober, 10 Uhr, Ev.-Luth. Christuskirche Murnau, Basssolo in J. S. Bach: „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ BWV 98 unter der Leitung von Laurent Wehrsdorf mit Friderike Wörner, Solo-Sopran und dem Ev. Kirchenchor 
  • Messfeier am Di, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag, 10 Uhr, München, Dom unter der Leitung von Vinzenz Doering: Basssolo in Casali: Missa brevis concertata








Aufnahmen: 

Unbegleitete, vokale Soloimprovisationen (Loop-Live-Technik) über geistliche Texte:

Gloria in excelsis Deo / Miserere mei, Domine / Adoramus te, Christe / O bone Jesu:







Alles ist aus dem Moment heraus entstanden. Nichts wurde im Nachhinein bearbeitet, außer einigen Kürzungen.








Christoph Garbe (Gesang), Landkreis Landsberg am Lech

Der aus Murnau stammende Musiker ist schon immer fasziniert von Mehrstimmigkeit. Folgerichtig arbeitete er viele Jahre in der Region und darüber hinaus als Dirigent mit Orchestern wie der Neuen Süddeutschen Philharmonie, La Banda oder der Philharmonie Bad Reichenhall und als Chorleiter und Komponist vor allem in der Kirchenmusik. Zudem unterrichtet er junge Musiker an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Neben der Leitung von mehreren Chören geht er nun neue, solistische Wege und kehrt zugleich zu seinen Wurzeln zurück, denn er war Sänger im Tölzer Knabenchor und in der Bayerischen Singakademie. Neben Auftritten als klassischer Bassbariton improvisiert er mehrstimmig über geistliche und weltliche Texte mit Hilfe der Loop-Live-Technik, eines Aufnahmeverfahrens in Echtzeit. Dabei wird der erste, einstimmig gesungene Abschnitt aufgenommen und anschließend wiedergegeben, dazu wird eine zweite Stimme gesungen und ebenfalls aufgenommen und so entsteht nach und nach live ein vielschichtiges Klangbild. Die minimalistische Technik dazu wird von ihm während der Improvisation gesteuert.